Audi Sport

  • DTM - Moskau

    Moscow Raceway, Russland 04.08.2013 13:30

Tags 
  • DTM
  • Event

 

 

480x270_dtm_moskau_rennen

Doppelsieg in Russland

Beim ersten DTM-Rennen der Geschichte in Russland feierten Mike Rockenfeller und Mattias Ekström vor einer eindrucksvollen Kulisse von 45.000 Fans einen Audi Doppelsieg. Rockenfeller gelang es dabei, mit seinem zweiten Saisonerfolg den Vorsprung in der Meisterschaft auf 27 Punkte zu vergrößern. „Das war ein großer Schritt in der Meisterschaft“, jubelte „Rocky“ nach dem Rennen.

Auf der neuen DTM-Rennstrecke rund 80 Kilometer nordwestlich von Moskau bestimmten Mike Rockenfeller im Schaeffler Audi RS 5 DTM und Mattias Ekström im Red Bull Audi RS 5 DTM vom Start weg souverän das Tempo. Nach 74 Runden hatten die Audi Piloten mehr als zehn Sekunden Vorsprung auf den BMW von Augusto Farfus, der sich nur knapp vor Audi Pilot Adrien Tambay auf Platz drei ins Ziel rettete.

Das Rennen

  

  

          Moscow Raceway  
  Streckenlänge 2,555 km
  Distanz 74 Runden
  Rundenrekord (Rennen) Adrien Tambay, Audi (2013, 58,999 Sek., 155,901 km/h)
  Pole-Position 2013 Mike Rockenfeller, Audi (58,423 Sek.)
  Sieger 2013 Mike Rockenfeller, Audi
  Schnellste Rennrunde 2013 Adrien Tambay, Audi (58,999 Sek., 155,901 km/h)
  Internet www.moscowraceway.com

  

  

  

  

Das Qualifying

  

  

480x270_dtm_moskau_qualifying

Audi-Doppelspitze bei Moskau-Premiere

Audi hat beim Debüt der DTM in Russland einen Traumstart erwischt: Mit Tabellenführer Mike Rockenfeller und Mattias Ekström eroberte das Team am Samstagnachmittag die komplette erste Startreihe für das Rennen auf dem Moscow Raceway. „Mein Audi RS 5 DTM war heute perfekt, das Team Phoenix hat tolle Arbeit geleistet“, freute sich Rockenfeller. Kurios: Die letzte Sektion des Qualifyings wurde nicht ausgefahren, weil der Rettungshelikopter nicht starten konnte. Grund war Russlands Präsident Putin – er hatte den Luftraum wegen einer Dienstreise sperren lassen. „Mal schauen, welche Überraschungen uns noch erwarten“, so „Rocky“.

  

  

Die Vorschau

  

  

  

  

234x130_Rocky_Moskau
234x130_MoskauCR2013-1696

Neuland für „Rocky“ & Co

Die DTM erobert neues Terrain. Erstmals in ihrer Geschichte startet die Tourenwagen-Serie in Russland. Gefahren wird auf der 2,555 Kilometer langen Kurzanbindung des Moscow Raceway. Weil für alle DTM-Teams und ihre Fahrer der Kurs Neuland ist, wird es darauf ankommen, sich im Freien Traning schnell eine möglichst perfekte Abstimmung für Qualifikation und Rennen zu erarbeiten.

Audi Werksfahrer Mike Rockenfeller tritt die Reise nach Russland als Tabellenführer an. Der Deutsche hat in dieser Saison bisher in allen Rennen gepunktet und zwei Zähler Vorsprung auf Titelverteidiger Bruno Spengler. In Deutschland überträgt die ARD im „Ersten“ wie gewohnt live: Das Qualifying am Samstag (3. August) ab 14:30 Uhr, das Rennen am Sonntag (4. August) ab 13:15 Uhr.

 

 

Die DTM in Moskau

  

  

480x270_Moskau

Moskau ist nun auch dabei

„Der Schritt nach Moskau ist für die DTM ein wichtiger Baustein, um neue Märkte zu erschließen“, sagt Hans Werner Aufrecht, Vorsitzender des DTM-Rechteinhabers und -vermarkters ITR e.V. Die 2012 eröffnete Rennstrecke liegt etwa 80 Kilometer nordwestlich von Moskau entfernt und ist rund vier Kilometer lang. Die DTM tritt auf der rund 2,5 Kilometer langen Kurzversion an. Auf der langen Geraden vor Start-Ziel erreichen die Piloten Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 260 km/h.

Lust auf mehr?